Wir über uns

Anfang Oktober 1932 wurde unser Betrieb durch Gerhard und Anna Sprünken in Straelen-Holt gegründet. Den Start fanden meine Großeltern mit dem Gemüse und so führte der Weg 1952 über Gemüse und Schnittblumen zu den Cyclamen. Schnitt-Cyclamen befanden sich damals in den Anfängen und so beschäftigten sich Gerhard und Matthias Sprünken mit der Saatgutgewinnung und der Cyclamen-Jungpflanzenanzucht für Gärtnerkollegen.

1962, dem Eintrittsjahr meiner Eltern Matthias und Katharina Sprünken wurden die ersten Cyclamen-Jungpflanzen verkauft und fortan bildeten die Cyclamen das Standbein unseres Betriebes. So entwickelte sich der Betrieb auch in der Struktur zu einem reinen Topfpflanzen-Betrieb. Auf Tischen produzierten wir verschiedene blühende Topfpflanzen. Immer wieder wurden junge Gärtner ausgebildet und fanden so den Weg in die Grüne Branche.

Nach meiner Prüfung zum Gärtnermeister stieg ich 1992 mit in den Betrieb ein, den ich nun seit Juli 2002 in der 3. Generation führe. Heute bewirtschaften wir mit 4 Fachkräften und Saisonarbeitskräften 8500 m² Gewächshausfläche, wovon 2500m² angepachtet sind. Produziert werden neben den Cyclamen-Jungpflanzen – hierbei finden ca. 2,2 Mio Pflanzen den Weg zu anderen Gärtnereien - und blühenden Cyclamen auch Beet- und Balkonpflanzen. Die Bedeutung der Mini- und Midicyclamen findet gerade durch den immer stärkeren Einsatz der Cyclame als Freilandpflanze in Beeten, Schalen oder Kästen sowie als dekorative Tischdekoration immer stärkere Bedeutung und erlangt einen stetig steigenden Marktanteil.

Unser Team

Peter & Matthias Sprünken

Einfahrt

topfen

gießen

Marktvorber.

Marktvorber.

pikieren

Sämlinge unter Sprühnebel

stutzen

Die Gewächshäuser und die Inneneinrichtung wurden in den letzten Jahren nach und nach erneuert, wobei wir den Umweltgedanken stark berücksichtigt haben und somit heute nahezu 100% des Rücklaufwassers auffangen und wiederverwerten. Bei der Düngung haben wir uns für die Bewässerungsdüngung mit Einzelnährstoffen per Computer entschieden.

Der Nützlingseinsatz ersetzt immer mehr den Einsatz von chemischen Pflanzenschutzmitteln, die nur bei Bedarf als Notlösung eingesetzt werden. Einzig der Funguzid-Einsatz wird teils prophylaktisch ausgeführt. Seit über 15 Jahren übernimmt Kollege “Computer” die Klimasteuerung, wodurch auch der Energiebedarf reduziert werden konnte. Durch die Arbeitserleichterung finden wir mehr Zeit, uns auf die Pflanzen und deren Qualität zu konzentrieren, um unser oberstes Ziel – die Zufriedenheit unserer Kunden – zu erreichen. Haben Sie Fragen oder Anregungen, wir stehen Ihnen gerne mit Rat zur Seite. Unten sehen Sie einige Bilder aus unserem Betrieb. Um das gewünschte Bild zu vergrößern, einfach auf die kleinen Bilder klicken.